Wasserfilter

Entdecken sie unser vielfältiges produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 11 von 11 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Gut im Glas und für Maschinen: Wasserfilter für Gastronomie & Heim 

Wasserfilter erfüllen in der Gastronomie oder den eigenen vier Wänden vielfältige Aufgaben: Sie sind die Bedingung für perfekt zubereiteten Tee oder Kaffee sowie geschmackvolle Speisen. Gleichzeitig verhindern Sie Kalkablagerungen in Kaffeeautomaten, Wasch- oder Spülmaschinen und auf Gläsern, Besteck oder Geschirr. Sie sparen Zeit und Geld für teure Reparaturen oder Neuanschaffungen. Einige Wasserfilter entfernen selbst Chlor und Schadstoffe wie Schwermetalle sowie eine hohe Prozentzahl an Bakterien aus dem Wasser und sind damit unabdingbar für eine gesundheitsbewusste Ernährung. 

 

So vielfältig die Vorteile sind, so groß ist die Auswahl an Wasserfiltern. Eine Vielzahl namhafter und weniger renommierter Hersteller bieten eine nahezu unüberschaubare Auswahl an Konzepten und Funktionsweisen für die unterschiedlichsten Wassermengen und Bedürfnisse an. Wir bieten Ihnen einen Weg aus dem Produktdschungel und stellen Ihnen die wichtigsten Arten von Wasserfiltern mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen sowie Einsatzbereichen vor. 

  1. Der Klassiker: Wasserentkalker oder -enthärter 

Es ist wohl die bekannteste Art, Wasser aufzubereiten: Wasserentkalker oder -enthärter. Es gibt sie als Tischwasserfilter oder als komplette Entkalkungsanlage. Tischwasserfilter – wie sie vor allem für die Zubereitung von Heißgetränken oder Babynahrung verwendet werden – punkten vor allem durch einen niedrigen Anschaffungspreis. Sie garantieren einen angenehm weichen Geschmack der zubereiteten Spezialitäten. Gleichzeitig schützen Sie Ihre Kaffeemaschine vor Verkalkung, wenn Sie mit gefiltertem Wasser Ihren Espresso aufbrühen. Für kalkfreie Spül- und Waschmaschinen, Badezimmerarmaturen und -fliesen oder glänzendes Haar benötigen Sie hingegen eine vor dem Wasserzugang installierte Entkalkungsanlage, die entsprechend preisintensiver in der Anschaffung ist. 

Im nichtindustriellen Bereich arbeiten sowohl Tischwasserfilter als auch komplette Wasserenthärtungsanlagen nach dem gleichen Funktionsprinzip: Ionen-Austauscher. Dabei werden Kalzium und Magnesium – die Ursachen für Kalkablagerungen – durch ein spezielles Kunststoffharz mit leicht löslichen Natriumionen getauscht. Diese Art der Wasserfiltration benötigt allerdings einen Tank sowie einen Stromzugang. Ein Pluspunkt: Diese Systeme enthärten problemlos auch große Mengen an Wasser und arbeiten nahezu wartungsfrei.  

  1. Aktivkohlesysteme als Wasserfilter ohne Strom und Tank 

Auch, wenn die Qualität des Trinkwassers in Mitteleuropa eine gute bis sehr gute Qualität besitzt, berichten Medien immer wieder über Rückstände von Pestiziden oder Medikamenten im lebensnotwendigen Nass. Vor derartigen Verunreinigungen schützt Sie ein Aktivkohlesystem. Organische Spurenstoffe, Chlorverbindungen oder Schwermetalle lagern sich dabei an der Oberfläche der Aktivkohle ab und befreien das Wasser davon. 

Aktivkohle-Wasserfilter gibt es oft als Zusatz bei Tischwasserfiltern, aber auch als komplettes Filtersystem für Wasseranschlüsse. Der Vorteil gegenüber Enthärter-Systemen: Aktivkohlefilter benötigen weder Strom noch Tank. Sie lassen sich einfach vor dem Wasserhahn – beispielsweise unter dem Spültisch – installieren. Der Nachteil: Aktivkohlefilter müssen regelmäßig getauscht werden und verursachen so konstant Kosten. 

  1. Umkehrosmoseanlage: Hightech für Ihr Wasser  

Den höchsten Standard bei Wasserfiltern für Gastronomie, Labore oder Privathaushalte bietet eine Umkehrosmoseanlage. Osmose ist ein natürliches Phänomen: Sind Flüssigkeiten durch eine halbdurchlässige Membran getrennt, streben sie einen Ausgleich ihrer Ionenkonzentration an. Wie es der Name Umkehrosmoseanlage nahelegt, wird dieses Phänomen hier in umgekehrter Weise angewendet: Das Leitungswasser drückt gegen eine Membran, die lediglich für kleine Wassermoleküle durchlässig ist. Andere Stoffe wie beispielsweise Kalk, Nitrat, Schwermetalle oder Bakterien gelangen so nicht mehr ins Trinkwasser – es ist zu 99,99 % frei von Schadstoffen. 

Umkehrosmoseanlagen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und damit in unterschiedlichen Preisniveaus. Sie sind sowohl mit als auch ohne Stromanschluss sowie mit oder ohne Tank erhältlich. Für eine dauerhaft zuverlässige und hochwirksame Reinigung des Wassers ist die Membran regelmäßig auszutauschen – abhängig vom Hersteller und Wasserverbrauch durchschnittlich etwa einmal im Jahr.  

Worauf ist beim Kauf eines Wasserfilters für Gastro und andere Bereiche zu achten? 

Unabhängig davon, welches System Sie kaufen möchten; beachten Sie vor der Auswahl folgende Parameter:  

  1. Wird ein Stromanschluss benötigt und ist er an gewünschter Stelle zugänglich? 

  1. Wird ein Tank benötigt und ist ausreichend Platz dafür vorhanden? 

  1. Wie hoch ist die maximale Durchlaufmenge? Und reicht diese für meinen Bedarf? 

  1. Wie und wo erfolgt die Installation? Kann ich diese gegebenenfalls selbst durchführen? 

  1. Wie hoch fallen Anschaffungskosten sowie Folgekosten für Filter, Membranen und Wartung aus? 

expondo bietet Ihnen eine große Auswahl an Wasserfiltern für Gastronomie, Industrie oder Privathaushalte. Neben den klassischen Entkalkungsanlagen von Uniprodo finden Sie sowohl Aktivkohlesysteme als auch Umkehrosmoseanlagen namhafter Hersteller in unserem Sortiment.  

Entdecken Sie außerdem unser Angebot an professionellem Equipment vom Gastronomie- über den Handwerks- und Industriebedarf bis hin zur Ausrüstung für Sport und Gesundheit. Bestellen Sie noch heute und profitieren Sie von Produkten in präziser Profi-Qualität, erstklassigem Service sowie schnellem Gratisversand! 

Sie haben Fragen zur Auswahl? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unser Kundenservice hilft Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr unter der Nummer 030 837 95457 gerne weiter. Oder erfahren Sie in unseren FAQ mehr über Bestellung, Bezahlung, Versand und Lieferung.