Sattelhocker

Entdecken sie unser vielfältiges produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 16 von 16 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Aktiv sitzen auf Sattelhockern und Sattelstühlen von expondo 

Es wird niemanden überraschen: Wir sitzen zu viel. Slogans wie „Wer länger sitzt, ist früher tot.“ oder „Sitzen ist das neue Rauchen“ verdeutlichen ein gesundheitliches Problem, das breite Schichten der Gesellschaft betrifft. Die „Sitzkrankheit“ gehört allerdings auch zu einem der am leichtesten zu vermeidenden Faktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, für Übergewicht oder für Rücken- oder Gelenkschmerzen. Neben regelmäßigen Bewegungspausen spielt die Art des Sitzens eine wesentliche Rolle zur Vermeidung derartiger Volkskrankheiten. Sattelhocker gelten dabei als die gesündeste Art zu sitzen. Warum das so ist, welche Arten von Sattelhockern es gibt und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, um für sich das passende Modell zu finden, erfahren Sie hier. 

Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden 

Sattelhocker oder auch Sattelstühle ahmen – wie es der Name bereits vermuten lässt – die dynamische Sitzposition von Reitern oder Reiterinnen auf einem Sattel nach. Die besondere Form fördert eine aktive Sitzhaltung und bietet damit folgende Vorteile: 

  • Die Wirbelsäule behält ihre natürlichen S-Form: Eine Entlastung für den Rücken und besonders die Bandscheiben; Haltungsschäden werden vorgebeugt. 

  • Das Körpergewicht verteilt sich auf beide Sitzbeinhöcker, wodurch sich der Druck auf den Beckenbereich verringert. 

  • Der Oberkörper ist aufgerichtet und Körpermitte sowie Rumpfmuskulatur bleiben aktiv. Das minimiert Nackenverspannungen und sorgt für eine gute Durchblutung sowie eine tiefe Bauchatmung

  • Durch die aufrechte Körperhaltung haben die Organe mehr Platz und es wird weniger Druck auf den Verdauungstrakt geübt. 

  • Das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit steigern sich und bleiben über den Tag erhalten. 

Trotz der zahlreichen positiven Effekte, die ein Sattelhocker bietet, ist regelmäßige Bewegung unerlässlich. Diese lässt sich meist ganz einfach in den Büroalltag einbauen: Ein paar Schritte während eines Telefonats, regelmäßige Dehnübungen oder die Arbeit an einem Sitz-Steh-Schreibtisch sind kleine Veränderungen mit spürbarem Effekt für Gesundheit und Wohlbefinden. 

Für wen eignen sich Sattelstühle? 

Sattelhocker sind für alle Berufe und Tätigkeiten eine Unterstützung, die im Sitzen verrichtet werden und gleichzeitig Flexibilität fordern. Vor allem aus Praxen von Allgemein- und Zahnärzten oder Physiotherapeuten kennt man die ungewöhnliche Stuhlform. Aufgrund der positiven Effekte finden Sattelstühle zudem immer häufiger in anderen Bereichen wie in Kosmetik- oder Friseursalons Einsatz. Ein Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten für einen Sattelhocker oder -stuhl: 

  • Privatbereich: im Homeoffice, für Schularbeiten, beim Heimwerken oder bei Handarbeiten 

  • Dienstleistungen: Friseur-, Kosmetik-, Fußpflege- und Massagestudios oder in Büros 

  • Medizinischer Bereich: wie in ärztlichen oder physio- und ergotherapeutischen Praxen 

  • Industrie: wie an Montagearbeitsplätzen oder im Labor 

Ergonomische Sattelhocker sind prinzipiell für alle Personengruppen, aber besonders für Menschen geeignet, die: 

  • gesundheitsbewusst sind, 

  • unter Rückenproblemen oder anderen sitzbedingten Beschwerden leiden, 

  • flexibel und konzentriert arbeiten möchten. 

Rollhocker sind also in zahlreichen Bereichen und für viele Personen eine einfache und preisgünstige Möglichkeit, sitzende Tätigkeiten ergonomischer zu gestalten. 

Welcher Sattelhocker ist für mich der richtige? 

Sattelhocker und Sattelstühle gibt es in verschiedenen Formen, Qualitäten und Preisklassen. Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, damit Sie genau den richtigen Sattelhocker kaufen, erfahren Sie im folgenden Abschnitt: 

  1. Sattelhocker oder Sattelstuhl? 

Zunächst eine prinzipielle Entscheidung: Sattelhocker oder Sattelstuhl? Ein Sattelstuhl ist lediglich ein Sattelhocker mit Lehne. Dabei sind die kleineren Sattelhocker flexibler und mobiler als die etwas ausladenden Sattelstühle. Sattelstühle mit Lehne bieten allerdings an langen Arbeitstagen etwas mehr Entspannung und gelegentliche Entlastung für den Rücken. Gemein sind beiden Ausführungen hingegen die Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden – wobei ein Sattelhocker durch die prinzipiell aktivere Sitzposition hier einen kleinen Vorteil bietet. 

  1. Diese Features sind ein Muss für Qualität und Komfort 

Bei der Auswahl eines Sattelhockers mit Rollen achten Sie auf folgende Qualitätsmerkmale und Features: 

  • hydraulisch einstellbare Sitzhöhe für eine unkomplizierte Anpassung 

  • breites Fußkreuz für mehr Stabilität und Sicherheit 

  • leichtlaufende und leise Rollen für mehr Mobilität 

  • Sitzfläche aus leicht zu reinigenden Materialien  

  • robustes Gestell – beispielsweise aus verchromtem Stahl – für eine lange Lebensdauer 

Besonders in Praxen erfüllen Sattelstühle mit einem Chromgestell und einem glatten, wasserdichten Polsterbezug die hohen Hygienebedingungen. Neben Produkten mit all diesen Qualitätsmerkmalen finden Sie in unserem Shop auch Modelle mit zusätzlichen Features:  

  • Sattelhocker mit Armlehne 

  • Sattelhocker mit Fußstütze 

Dieses Extras kombinieren ergonomisches Arbeiten mit entlastenden Zusatzfunktionen. Zusätzlich erleichtern sie die „Kennenlernphase“ mit dem Sattelhocker. Worauf Sie in dieser noch achten sollten, lesen Sie im Folgenden. 

Auf einem Sattelhocker richtig sitzen: So geht’s! 

Die bittere Wahrheit am Anfang: Es braucht eine Gewöhnungsphase, bis Sie sich auf einem Sattelhocker so richtig wohlfühlen. Das liegt vor allem an der ungewohnten Sitzhaltung, die sich doch stark von der auf einem normalen Stuhl unterscheidet. Damit Sie trotz der ungewohnten Position alles richtig machen, folgen Sie unseren Empfehlungen: 

  • Für eine optimale Einstellung fahren Sie einmal die maximale Höhe des Sattelhockers aus und senken ihn dann so weit ab, bis Ihre Füße flach aufsetzen. Statt eines 90°-Winkels zwischen Oberkörper und Beinen sowie in den Knien wird ein Winkel von etwa 130° zwischen diesen Körperregionen angestrebt.  

  • Durch die erhöhte Sitzposition ist die Standardhöhe von Schreibtischen oftmals nicht ausreichend. Für eine entsprechende Arbeitshöhe greifen Sie wahlweise zu einem höhenverstellbaren Schreibtisch oder zu der günstigen Variante eines Sitz-Steh-Schreibtischaufsatzes

  • Platzieren Sie Ihre Füße nicht wie gewohnt vor, sondern links und rechts neben dem Stuhl, um die Hüften zu öffnen. 

  • Für maximalen Komfort sitzen Sie möglichst weit hinten auf dem Sattelhocker. 

Entdecken Sie Sattelhocker und Sattelstühle mit Lehne von physa in verschiedenen Ausführungen und Farben bei expondo und überzeugen Sie sich von professioneller Qualität aus widerstandsfähigen Materialen und perfekter Verarbeitung. Bestellen Sie noch heute einen ergonomischen Sattelhocker oder -stuhl für Ihre Praxis, Ihren Kosmetiksalon oder Ihr zu Hause und profitieren Sie von kostenlosem Versand, kurzer Lieferzeit und erstklassigem Service. Oder stöbern Sie in unserem Shop und lassen Sie sich von unserem stilvollen Sortiment für Büroeinrichtung und ergonomische Arbeitsplatzausstattung inspirieren.