Batteriehauptschalter

Entdecken sie unser vielfältiges produktsortiment
weitere Kategorien

Batteriehauptschalter schonen Ihre Batterie – sei es im Campingwagen, Boot oder auch Motorrad

Wer sein Ladegerät für Autobatterien nicht unnötig häufig verwenden will, sollte auf einen Batteriehauptschalter zurückgreifen! Batterien können sich schneller entladen, als man denkt, doch mit einem Batterietrennschalter bekommen Sie das Problem einfach und effektiv in den Griff. Er unterbricht den Stromkreislauf in Ihrem Wohnmobil oder Gartenhaus. Kein Strom kann unbemerkt mehr fließen und ungewollt Ihre Batterie entladen.

Ausgelegt sind die sogenannten Nato-Knochen, die auch in Militärfahrzeugen zur Anwendung kommen, für Batterien mit 12 V DC. Je nach Bauart können Sie aber auch für Nennspannungen bis zu 48 V verwendet werden. Da bei vielen Anwendungsbereichen eine recht hohe Last auf dem Stromkreislauf liegen kann, sollte der Batteriehauptschalter entsprechend ausgelegt sein. Dabei können Ströme beispielsweise für Boote eine Leistung von bis zu 2.500 A erreichen, in der Regel sind aber Lastschalter für Ströme um 300 A ausgelegt.

Plus oder Minus – das entscheidet die Art der Anwendung des Batterietrennschalters

In der Regel sollte ein Batterietrennschalter in der Nähe des Minuspols zur Masse hin eingebaut werden. Aber wie bei jeder Regel gibt es auch hier Ausnahmen. Letztlich ist der Natoknochen nur dafür da, um den Stromkreis zu unterbrechen, was er theoretisch an jeder Stelle des Stromkreises machen kann. Bei einigen Trennschaltern wird deswegen auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass aufgrund ihrer Bauweise diese zum Pluspol hin verbaut werden sollen. Deshalb sollte bei der Frage Plus oder Minus immer auf die Hinweise des Herstellers geachtet werden.

Manchmal werden Batteriehauptschalter auch als Sicherung verwendet, um eine unbefugte Nutzung des Fahrzeugs zu verhindern. Dabei kann ein Ort gewählt werden, der für Fremde schwer einsehbar ist. Zusätzlich sollte der Hauptschalter mit einem Schloss geschützt sein. Aber auch als Diebstahlsicherung sollte der Batterieunterbrecher nicht zu weit von dem Pol entfernt sein, für den das Modell ausgelegt ist.

Camping im Wohnmobil oder Wohnwagen

Elektrische Geräte werden in einem Campingwagen durch Batterien zum Laufen gebracht. Neben zahlreichen Geräten, die mit 12 V betrieben werden, können auch Spannungswandler eingesetzt werden, um Strom für Geräte bereitzustellen, die eine 230-V-Wechselstromquelle benötigen. Aber jede Batterie ist endlich und der Strom ein teures Gut. Hier rät es sich immer, einen Batterietrennschalter zu verwenden, sei es als 12-V-Schalter mit Gehäuse oder als Kippschalter, der die Stromleitung unterbricht.

Gerade bei längeren Standzeiten kann die Batterie eines Wohnmobils schnell leerlaufen und muss dann mehrere Stunden wieder beladen werden. Ist die Batterie leer, funktioniert weder die Kaffeemaschine, noch kann das Fahrzeug für einen Ortswechsel bewegt werden. Mit einem Batteriehauptschalter verhindern Sie ein Entladen bei längeren Standzeiten und erhalten die Funktionalität Ihres Wohnwagens. Ist die Campingsaison zu Ende, schonen Batterietrenner die Batterie, wenn Campingbusse zum Überwintern eingelagert werden.

Batterieunterbrecher für Motorräder

Wer mit dem Motorrad gerne mal am Wochenende unterwegs ist, hat häufig auch längere Standzeiten für sein motorisiertes Zweirad. Als Kfz-Zubehör kann neben einem Starthilfekabel oder einem Ladegerät auch ein Batterietrenner von Nutzen sein, der die Batterie über längere Standzeiten bringt. Aber auch in den Monaten, in denen das Fahrzeug abgemeldet in der Garage steht, schont der Batterietrennschalter Motorrad bis zum nächsten Frühjahr die Batterie.

Bei längeren Standzeiten unter freiem Himmel, sei es am Straßenrand oder auf einem Parkplatz, kann der Trennschalter 12 V zudem als Wegfahrsperre verwendet werden. Die Bauweise solcher Batterietrennschalter ist häufig sehr kompakt und kann auch für Quads oder andere kleinere Fahrzeuge verwendet werden.

Bauweisen von Batteriehauptschaltern

Je nach Anwendung gibt es unterschiedliche Arten von Batterieunterbrechern. Während ein Batterietrennschalter Motorrad meistens sehr einfach aufgebaut ist und der Stromkreislauf durch das Lösen einer Schraube erfolgt, sind andere Batteriehauptschalter mit Dreh- oder Kippschaltern ausgestattet, die den Strom unterbrechen. Bei expondo finden Sie in der Rubrik Kfz-Werkzeug neben klassischen Tools (z. B. Lackierwerkzeuge oder Motorheber ) auch gängige Batterietrennschalter für unterschiedlichste Einsatzbereiche.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einfachen Trennschaltern, die nur bei sehr geringer Last eingesetzt werden können, oder Lastschaltern, die für hohe Anforderungen ausgelegt sind. Darüber hinaus ist ein entscheidender Faktor die Isolierung, mit der der Batteriehauptschalter ausgestattet ist. Beim Einbau eines Trennschalters sollte man auf den Batterieumschalter-Schaltplan achten.

Lastschalter können auch zum Schalten mehrerer Batterien mit unterschiedlichen Stromnetzen verwendet werden, zum Beispiel ein Primärnetz, an dem die Zündung angeschlossen ist, und ein Sekundärnetz für den Kühlschrank oder ähnliche technische Geräte. In der Regel sollte der Motor ausgeschaltet sein, wenn man einen Batteriehauptschalter betätigt, da dies sonst zu Schäden an der Lichtmaschine führen kann.