Presszangen

Entdecken sie unser vielfältiges produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 4 von 4 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sicher verbinden mit Presszangen 

Ob im Sanitär- und Heizungsbereich oder der Elektrotechnik: Sichere und langanhaltende Verbindungen sind in verschiedensten Bereichen unverzichtbar. Presszangen bieten dafür eine einfache und zuverlässige Möglichkeit – ganz ohne Hitze, Schweißen, Hartlöten oder Bördeln. Für welche Bereiche welche Presszange die richtige ist und welche Parameter bei der Auswahl relevant sind, lesen Sie im Folgenden: 

  1. Rohrpresszangen: Der Allrounder im SHK-Handwerk 

Im Sanitär- und Heizungsbereich sind Presszangen das Standardwerkzeug, um schnell zuverlässige Rohrverbindungen zu erstellen. Unkompliziert, schnell, flexibel und preisgünstig finden Rohrpresszangen bei nahezu 100 % der Installationen von Trinkwasser-, Gas- und Heizungsanlagen Verwendung. Einsetzbar sind Presszangen für Kupferrohre ebenso wie für Rohre aus Rotguss, Edelstahl oder C-Stahl; selbst für Kunststoff-, Verbund- und Mehrschichtverbundrohre sind inzwischen Lösungen erhältlich, wenngleich in der Praxis eher unüblich. Außerdem verbinden Sie mithilfe einer Rohrpresszange problemlos unterschiedliche Materialien; beispielsweise ein Kupfer- mit einem Stahlrohr. Mit den Presszangen von MSW setzen Sie dabei immer auf Qualität mit cleveren Extras, denn unsere Produkte überzeugen durch:  

  • Teleskop-Arme: mit rutschfesten Griffen für maximale Kraftübertragung 

  • Schnellwechselsystem: unkomplizierter Austausch der Pressbacken im Zangenkopf 

  • 360°-Zangenkopf: für schwer zugängliche Stellen 

  • hohe Presskraft: je nach Modell von bis zu 4 t bei einem Druck von 40 kN 

  • langlebig: aus legiertem Stahl  

Unser Tipp: Pressen Sie so weit, bis beide Backen der Presszangen aneinander liegen. Einige Fittings signalisieren das ordnungsgemäße Verpressen zudem durch ein Klickgeräusch. 

  1. Schiebehülsenwerkzeuge für Kunststoffrohr-Verbindungen 

Auch, wenn es inzwischen möglich ist Kunststoffrohre zu verpressen, ist vor allem bei sogenannten Formgedächtnispolymeren (zum Beispiel vernetzte Polyethylene wie VPE bzw. PE-X) die Schiebehülsentechnik die gängige Praxis. Nach Platzierung der Schiebehülse auf dem Rohr wird dessen offenes Ende mit einer Aufweitzange aufgeweitet, sodass Sie das Fitting problemlos darin platzieren. Das Schiebewerkzeug ermöglicht dann – wie es der Name vermuten lässt – die lose Hülse bis zum Anschlag über Rohr und Fitting zu schieben. Aufgrund der besonderen Verformungseigenschaften der verwendeten Kunststoffe – dem sogenannten Memory-Effekt – passt sich der innere Umfang des Rohres dabei an die Rillenstruktur des Fittings an und dichtet die Verbindung damit gleichzeitig zuverlässig ab. In den Profisets unseres Shops finden Sie alle notwendigen Werkzeuge; also Aufweitzange, Presszange und Rohrschere. Gleichzeitig punkten unsere Handwerkzeuge mit folgenden Parametern:  

  • Wechseleinsätze: Pressbacken und Aufweitköpfe für die gängigsten Rohrdurchmesser 

  • Schnellwechselsystem: sekundenschneller Austausch der Pressbacken und Aufweitköpfe 

  • Griffe mit rutschfester Oberfläche: für optimale Hebelwirkung und kraftsparenden Einsatz 

  • Langlebigkeit: aus hochwertiger Aluminiumlegierung 

Unser Tipp: Lassen Sie zwischen dem Aufweiten und Verpressen nicht zu viel Zeit vergehen, da aufgrund des Memory-Effekts das zuvor geweitete Rohr wieder auf den ursprünglichen Durchmesser zusammenschrumpft. 

  1. Crimpzangen für Steckverbindungen im Elektrobereich 

Crimpzangen – auch Quetsch-, Kabelschuh- oder Faltzangen – erleichtern das Abisolieren von Kabeln sowie die zuverlässigen Montage von Kabelschuhen, Anschlusssteckern oder Aderendhülsen, um im Anschluss sichere und langlebige Steckverbindungen herzustellen. Diese Form der Presszange findet dementsprechend vor allem in der Elektrotechnik bei der Montage von Kabeln oder Steckern Einsatz. Doch Crimpzange ist nicht gleich Crimpzange: Die hochwertigen Produkte aus dem Handwerksbedarf von MSW bieten Ihnen gleich mehrere Vorteile gegenüber den Modellen anderer Hersteller:  

  • Wechseleinsätze: verschiedene Pressbacken und Crimp-Bereiche für die gängigsten Anwendungen 

  • Sechskantprofil: Druck von allen Seiten für gleichmäßige Verpressung der Litzen im elektrischen Leiter sowie sichere und dauerhaft leistungsstarke Verbindungen 

  • Schnellwechselsystem: unkomplizierte Justierung der Pressbacken ohne Werkzeug, lediglich durch Drehen des Crimp-Einsatzes im Zangenkopf 

  • lange Griffe: mit rutschfester Oberfläche für optimale Hebelwirkung und kraftsparenden Einsatz 

Unser Tipp: Achten Sie beim Crimpen auf die richtige Zuordnung von Kabelquerschnitt und Crimp-Hülle. So verhindern Sie eine Über- oder Unterfüllung des Crimp-Bereichs.  

Übrigens: Für das Abisolieren großer Kabelmengen finden Sie in unserem Shop manuelle wie elektrische Kabelschälmaschinen, mit denen Sie diese Arbeit zeitsparend und sicher erledigen. 

Bei expondo Schiebehülsenwerkzeuge, Crimp- und Rohrpresszangen kaufen 

Entdecken Sie unser großes Angebot an Presszangen für professionelle Elektro- und Rohrinstallationen. Bestellen Sie noch heute und profitieren Sie von Produkten in präziser Qualität, erstklassigem Service sowie schnellem Gratisversand! Sie setzen auf Schweißgeräte oder Löttechnik? Auch dann finden Sie in unserem Shop die richtigen Geräte und das passende Equipment.  

Sie haben Fragen zur Auswahl oder bei der Anwendung unserer Produkte? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unser Kundenservice hilft Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr gerne weiter. Oder erfahren Sie in unseren FAQ mehr über Bestellung, Bezahlung, Versand und Lieferung. 

FAQ 

Worin unterscheiden sich Press- und Crimpzangen? 

Beide Zangen arbeiten grundsätzlich nach dem gleichen Funktionsprinzip: Sie verformen Werkstücke, um eine zuverlässige Verbindung herzustellen. Der Unterschied liegt im Einsatzbereich, der wiederum Form und Größe der Werkzeuge bestimmt. Crimpzangen finden vor allem in der Elektrotechnik Einsatz; sie erleichtern das Abisolieren von Kabeln sowie die zuverlässige Montage von Kabelschuhen oder Aderendhülsen zur sicheren und langlebigen Installation elektrischer Verbindungen. Großformatiger sind hingegen Presszangen: Mit ihnen stellen Sie dichte Verbindungen von Rohren für verschiedenste Leitungssysteme her. 

Welche Rohre verbinde ich mit einer Rohrpresszange und welche mit einem Schiebehülsenwerkzeug? 

Verkürzt lässt sich sagen: Mit dieser Presszange verbinden Sie dauerhaft Kupferrohre und Rohre aus Aluminium; ein Schiebehülsenwerkzeug nutzen Sie für VPE bzw. PE-X- Rohre. Inzwischen bieten einige Hersteller auch Lösungen an, um Kunststoff-, Verbund- und Mehrschichtverbundrohre miteinander zu verpressen. Allerdings spielen in der Praxis diese Systeme zurzeit noch eine untergeordnete Rolle.  

Welches Pressfitting-System ist besser: M- oder V-Kontur? 

Beide Konturen unterscheiden sich zwar in der Form sowie einer minimalen Verlängerung des Rohrs beim V-Pressfitting; Qualität der Verbindung sowie Installationsaufwand sind aber bei beiden Varianten gleich.