Laborboys

Entdecken sie unser vielfältiges produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 4 von 4 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Was ist ein Laborboy? 

Ein Laboboy ist eine kleine Hebebühne aus Metall, die für den Einsatz im Labor konzipiert ist. Sie verwenden ihn für zahlreiche Experimente oder Anwendungen, bei denen Sie Laborgeräte oder Gefäße zueinander ausrichten. Im Gegensatz zu einem Stativ, befestigen Sie die Gefäße nicht an dem Gerät selbst, sondern stellen diese auf eine Plattform. Mithilfe einer Hebemechanik wird das Gefäß oder der Gegenstand auf die gewünschte Höhe gebracht. Die sogenannte Laborhexe erweist sich dabei als ein universelles Laborzubehör, dass Sie schnell und einfach einsetzen. 

Wie funktioniert ein Laborboy? 

Der Aufbau eines Laborboys ist äußerst einfach. Er besteht aus einer Plattform und einer scherenförmigen Hebebühne. Auf die Plattform setzen Sie einen Gegenstand oder ein Gefäß wie beispielsweise einen Messbecher oder einen Erlenmeyerkolben. Zusammengeklappt befindet sich die Plattform nur wenige Zentimeter über der Arbeitsfläche. Mit einem Drehknopf stellen Sie jetzt die Höhe des Laborboys ein, die vom Gerät zuverlässig gehalten wird. Auf diese Weise richten Sie Laborgeräte zueinander aus und bringen diese für unterschiedlichste Anwendungen in eine optimale Position. 

In erster Linie wird der Laborboy für Laborzubehör genutzt, das auf eine Plattform gestellt wird und nicht weiter befestigt werden muss. Über die Position der Labor-Hebebühne auf der Arbeitsfläche richten Sie flexibel die Abstellfläche zu anderen Gegenständen aus. Darüber hinaus entfernen Sie aufgrund des offenen Designs schnell und unkompliziert die Behälter und Gegenstände von der Plattform. Das erleichtert den schnellen Auf- und Abbau der Versuchsanordnung. 

Wie setze ich einen Laborboy ein? 

Der größte Vorteil eines Laborboys besteht darin, dass Sie mit ihm Gefäße und Laborgeräte in der Höhe zueinander ausrichten. Dabei kommt es häufig auf das optimale Zusammenspiel der einzelnen Komponenten an. Wenn Sie beispielweise ein Reagenzglas mit einem Winkelrohr an einem Stativ befestigen und es mit einer Wanne verbinden wollen, dann bietet sich für die Wanne ein Laborboy als Standfläche an. Das Reagenzglas befestigen Sie an einem Stativ auf der gewünschten Höhe, um es beispielsweise mit einem Lötkolben zu erhitzen. Die Wanne richten Sie mit der Laborhexe aus, bis das Winkelrohr im Wannenbad untergetaucht ist. 

Das ist nur ein Beispiel, wie Sie unterschiedliche Geräte zueinander ausrichten. Die Position des Standfußes wählen Sie entsprechend der Versuchsanordnung, die Sie umsetzen wollen. Durch die Höheneinstellung finden Sie immer die perfekte Position für die optimale Ausrichtung Ihres Laborzubehörs. Häufig wird ein Laborboy für Heizbäder benutzt, die in einem Reagenzglas eine chemische Reaktion hervorrufen sollen. Diese Art der Hitzezufuhr hat den Vorteil, dass Sie bei einer zu starken chemischen Reaktion die Verbindung zum Heizbad schnell und unkompliziert unterbrechen.  

Was muss ich beim Kauf eines Laborboys beachten? 

Hebebühnen für das Labor sind alle sehr ähnlich, deshalb kommt es bei der Wahl des richtigen Laborboys auf jedes Detail an. Die Höhe der Hubbühnen regeln Sie in der Regel mechanisch über einen Drehknopf. Die Größe der Abstellfläche, die Höhe oder auch das verwendete Material fallen dagegen mitunter sehr unterschiedlich aus. 

  • Größe Plattform: Wieviel Platz benötigen Sie für Ihre Geräte oder Behälter? Bei expondo finden Sie Laborboys mit 15 x 15 cm und 20 x 20 cm, auf denen das meiste Laborequipment genug Platz findet. Zu große Abstellflächen nehmen auf den im Labor oft eng bemessenen Arbeitsflächen zu viel Platz weg, den Sie für die Gesamtanordnung Ihrer Versuchsreihen eventuell benötigen. 

  • Rutschfeste Oberfläche: In der Regel ist die Abstellfläche glatt und aus dem Grundwerkstoff der Laborhexe hergestellt. Bei nassen Gegenständen empfehlen wir Ihnen auf eine rutschfeste Beschichtung zurückzugreifen, um Ihre Versuche sicherer durchzuführen. 

  • Höheneinstellung: Prinzipiell gilt, je weiter der Abstand zwischen der minimalen und maximalen Höhe ist, umso mehr Möglichkeiten bietet Ihnen der Laborboy beim Ausrichten von Gefäßen und Geräten. Die meisten Modelle regeln Sie in einer Höhe zwischen 6 bis 30 cm. Dabei bietet Ihnen die Laborhebebühne auch im komplett ausgefahrenen Zustand maximale Standsicherheit bei der Ausrichtung Ihres Laborequipments. Achten Sie auch auf ein flaches Design, mit dem Sie auch geringe Höhenunterschiede zur Arbeitsfläche ausgleichen. 

  • Material: Neben einer hohen Stabilität muss ein Laborboy unempfindlich gegen ätzende Flüssigkeiten sein. Daher bestehen die Hebebühnen aus widerstandsfähigen Materialien wie Edelstahl oder anderen Metallen, die Sie mühelos reinigen. Edelstahl hat neben seinen sehr glatten Oberflächen den Vorteil, dass Sie das Material bei Bedarf auch in einem Ultraschallreiniger sterilisieren können. Das kann notwendig sein, wenn Ihre Untersuchungen sterile Umgebungen benötigen. So vermeiden Sie Verunreinigungen der verwendeten Stoffe und stellen exakte Ergebnisse sicher. 

  • Bedienung: Setzen Sie auf eine hochwertige Verarbeitung aller Elemente, die sich gerade bei der Handhabung des Laborboys auszahlt. Den Drehknopf für die Höheneinstellung sollten Sie nicht nur leicht bewegen können, auch muss die Hebebühne die eingestellt Höhe sicher halten. Steinberg Systems bietet die Qualität, die Sie im Labor für gelungene Versuchsreihen benötigen. 

Setzen Sie auf hochwertigen Laborbedarf! 

expondo bietet umfassenden Laborbedarf mit dem Qualitätsversprechen von Steinberg Systems. Ob Laborrührer, Laborwagen oder Tischzentrifugen, das Sortiment bietet für jedes Labor die Ausstattung, die Sie suchen. Oder statten Sie sich mit hochwertigem Laborzubehör aus, wie Stativen, Klemmen oder Schutzbrillen. Neben vielen Spezialisten darf dabei der flexible Laborboy nicht fehlen, der Ihr Equipment bestens aufeinander abstimmt.