Hochdruckreiniger im Überblick

Teilen

Autor: Rafał Predko
August 24, 2021

Das Entfernen von hartnäckigem Schmutz stellt ein Thema dar, mit dem sich viele von uns sicherlich schon beschäftigt haben. Mit welchem Hochdruckreiniger können solche Aufgaben bewältigt werden und was genau können wir mit solchen Geräten reinigen?

Welchen Hochdruckreiniger kaufen

Teilen

Das Entfernen von hartnäckigem Schmutz stellt ein Thema dar, mit dem sich viele von uns sicherlich schon beschäftigt haben. Mit welchem Hochdruckreiniger können solche Aufgaben bewältigt werden und was genau können wir mit solchen Geräten reinigen?

Wozu dienen Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger erzeugen einen Wasserstrahl unter hohem Druck, daher erweisen sich solche Geräte als großartige Werkzeuge für Reinigungsarbeiten rund um das Haus. Um dieses Gerät verwenden zu können, muss es jedoch an eine Stromversorgung angeschlossen werden. Motorbetriebene, Akku- und die an eine Hochspannungsbuchse anschließbare Hochdruckreiniger stellen die beliebtesten Modelle dar.

Der Druck des vom Hochdruckreiniger erzeugten Wasserstrahls beträgt typischerweise 100 bis 150 bar. So können Sie auch ebene Flächen wie Pflasterstein oder raue Fassaden effektiv reinigen. Hochdruckreiniger eignen sich auch zum Waschen von Fahrzeugen, Fenstern sowie verschiedenen Arten von Gartengeräten.

Arten von Hochdruckreinigern

Einige Hochdruckreiniger können sehr stark voneinander abweichen. Es handelt sich sowohl um Betriebsparameter als auch um Zubehörteile, die im Set enthalten sind. Bevor Sie sich also für einen Hochdruckreiniger entscheiden, sollten Sie das Anwendungsspektrum genau analysieren. Die Auswahl des richtigen Geräts für bestimmte Reinigungsarbeiten ist daher äußerst wichtig.

Hochdruckreiniger fürs Auto

Beginnen wir also mit Hochdruckreinigern, die bei Reinigungsarbeiten rund um das Auto angewandt werden. Achten Sie bei der Suche nach einem solchen Gerät darauf, ob es mit einem Schaumsprüher und einer zusätzlichen Bürste ausgestattet ist. Ein solcher Hochdruckreiniger soll sowohl getrockneten Schlamm als auch verschiedene an die Oberfläche des Autos abgesetzten Schmutzpartikel beseitigen. Fettflecken stellen ein häufiges Problem bei Karosserien und Autoscheiben dar. Deshalb sollten solche Geräte mit einem Zufuhrsystem für Fettentfernungsmittel ausgestattet sein.

Außerdem ist zu bedenken, dass die Karosserie eine relativ empfindliche Oberfläche hat. Gehen Sie also sehr sanft damit um. Aus diesem Grund muss der Hochdruckreiniger, mit dem Sie Ihr Auto waschen werden, über einen Düsendruck im Bereich von 110-130 bar verfügen. Die Düsen mit stärkerem Druck können den Lack beschädigen, was vor allem bei älteren Fahrzeugen ein sehr häufiger Fall ist.

Hochdruckreiniger für Fenster

Hochdruckreiniger zum Reinigen von Fenstern stellen die zweite Geräteart dar. Anstelle eines Wasserstrahls erzeugen solche Geräte Dampf mit einem Druck von 2 bis 5 bar. Diese kleinen Werte bedeuten, dass Sie Fenster und Spiegel bedenkenlos reinigen können. Natürlich können solche Oberflächen auch mit einem herkömmlichen Waschlappen gewaschen werden. Gleich wie beim Entfernen von Schmutz von der Oberfläche Ihres Autos sollten Sie Geräte mit dem geringstmöglichen Druck verwenden.

Hochdruckreiniger für Fassaden

Hochdruckreiniger können auch zur Reinigung von Fassaden eingesetzt werden. In diesem Fall sollten Sie darauf achten, ob das Gerät eine Druckregelfunktion hat. Dies ist wichtig, da nur Wasserstrahlen mit niedrigen Druckwerten bei empfindlicheren, lackierten Teilen eingesetzt werden können. Andernfalls kann man zu Beschädigungen führen. Bei Bedarf kann man den Druckwert natürlich erhöhen, mit dem die Oberfläche gespült wird.

Hochdruckreiniger für Pflastersteine

Welchen Hochdruckreiniger sollten Sie für das Reinigen von Pflasterstein kaufen? In diesem Fall stellen Hochdruckgeräte die beste Wahl dar. Die hohen Druckwerte stellen außerdem keine Gefahr für den Pflasterstein dar. Es lohnt sich auch darauf zu achten, ob das Set eine spezielle Bürste zum Reinigen solcher Oberflächen enthält. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen müssen diese mechanisch entfernt werden.

Auf welchen Parameter soll man beim Kauf eines Hochdruckreinigers achten

Bei der Auswahl eines Hochdruckreinigers sollten Sie auch auf die technischen Parameter achten. Wie bereits erwähnt, sind sie bei solchen Geräten von großer Bedeutung. Aus diesem Grund sollten Sie die wichtigsten Merkmale im Voraus kennen, damit Sie das für Sie passende Modell reibungslos auswählen können.

Leistungswerte von Hochdruckreinigern

Einer der grundlegendsten Parameter eines Hochdruckreinigers ist der Leistungswert. – Geräte, die schwächere Wasserstrahlen erzeugen, weisen normalerweise eine Leistung von 1200 – 1600 W auf. Solche mit einer größeren Leistung von 2500 bis 3000 W erzeugen sehr starke Wasserstrahlen. Es ist jedoch zu beachten, dass der Stromverbrauch proportional zur Leistung des Geräts ansteigt.

Arbeitsdruck und maximaler Druckwert

Der Arbeitsdruck und der maximale Druck stellen zwei weitere Parameter dar, die beim Kauf in Betracht gezogen werden müssen. Dieser Wert ergibt sich aus der Leistung des Gerätes. Somit ist der Arbeitsdruck der Durchschnittswert des von der Pumpe erzeugten maximalen Drucks. Dieser Wert beträgt normalerweise 75 – 170 bar. Es ist zu beachten, dass die Hochdruckreiniger mit höherem Arbeitsdruck über eine Regelanlage zum Wechsel dieses Wertes verfügen. Sie sind also universeller.

Der Maximaldruck hingegen stellt einen Wert dar, der nur kurzzeitig erreicht wird. Geräte mit einem Maximaldruck bis 130 bar sind für das Waschen von Autos empfohlen. Die Geräte mit einem maximalem Druckwert über 130 bar können bei harten Oberflächen verwendet werden. Der höchste Druckwert stellt keine Gefahr für solche Flächen dar.

Düsensätze und Reinigungsmitteltank

Die Wahl eines Hochdruckreinigers kann auch vom Vorhandensein zusätzlicher Düsen und eines Reinigungsmitteltanks im Set abhängen. Die Hochdrucklanze stellt das Basis des ganzen Gerätes dar. In vielen Fällen ist dies das einzige Zubehörteil, das im Set enthalten ist. Unter den zusätzlichen Düsen findet man eine rotierende Düse, mit der Sie den Wasserstrahl in jedem Winkel lenken können, sowie verschiedene Arten von Bürsten und Schaumsprühern, die bei der mechanischen Entfernung hartnäckigerer Verschmutzungen hilfreich sind.

Benötigen Sie ein Gerät, das mit Reinigungschemikalien aufgefüllt werden kann, muss das Gerät über einen Reinigungsmitteltank unbedingt verfügen. Vor dem Kauf lohnt es sich, die Kapazität des Tanks zu überprüfen, ob der Tank transparent ist und wie der Tank an einen Hochdruckreiniger angeschlossen werden kann.

Schlauchlänge von Hochdruckreinigern

Die Schlauchlänge ist ein äußerst wichtiger Parameter, der im Voraus berücksichtigt werden muss. Die Länge bestimmt die Reichweite des Geräts. Je länger der Schlauch, desto mehr wiegt er. Um die Lagerung von Schläuchen mit einer Länge von mehr als 5 Metern zu erleichtern, verfügen die damit ausgestatteten Hochdruckreiniger in der Regel über spezielle Wickeltrommel.

Maximale Temperatur des Wasserstrahls

Die maximale Temperatur des Wasserstrahls soll auch in Betracht gezogen werden. – Standardmäßig können solche Geräte das Wasser auf eine Temperatur von 40 bis 60 Grad Celsius erhitzen. Die hohen Wassertemperaturen eignen sich perfekt für das Autowaschen.

Welchen Hochdruckreiniger für eine Reinigungsfirma wählen

Hochdruckreiniger sind Geräte, die nicht nur für den Heimgebrauch verwendet werden. Es gibt spezielle Geräte, die nur für den professionellen Gebrauch bestimmt sind. Die Rede ist in diesem Fall von Motor-Hochdruckreinigern. Sie zeichnen sich durch ähnliche Schlüsselparameter aus, kosten aber aufgrund ihrer Spezifität viel mehr. Natürlich hindert Sie nichts daran, Standardgeräte zu kaufen, wenn Sie eine Reinigungsfirma haben.

Welchen Hochdruckreiniger kaufen – Zusammenfassung

Hochdruckreiniger stellen Geräte dar, die sich perfekt zum Reinigen von Pflastersteinen, Fassaden und Autos sowie zum Waschen anderer Haushalts- und Gartenartikel eignen. Entscheiden Sie sich für den Kauf eines Hochdruckreinigers, sollten Sie zunächst überlegen, wofür dieses Gerät genau verwendet werden soll. Daher sollten Sie ein möglichst universell einsetzbares Gerät wählen.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein

Neueste Beiträge

Sie trennen Plastik und Papier. Aber was machen Sie mit einer Bananenschale? Finden Sie heraus, was in den Komposter kommt 

Haben Sie einen Garten oder einen Schrebergarten? Dann entsorgen Sie organische Abfälle kostengünstig auf einem Komposthaufen…

Mehr lesen

Wasserhärte: Was ist das, wie prüft man sie und wie enthärtet man Wasser? 

Haben Sie sich jemals gefragt, warum sich Kalk auf dem Wasserhahn, Wasserkocher und anderen Oberflächen bildet?…

Mehr lesen

Solar-Röhrenkollektoren für Warmwasser. Lohnt sich das?  

Mit Solarthermie Warmwasser erzeugen: Wie geht das? Wann lohnt es sich? Und was ist der Unterschied…

Mehr lesen

Lohnt sich Photovoltaik? Wie senken Sie mit Solarmodulen Ihre Stromrechnung  

“Solaranlagen lohnen sich nicht!” Den Satz kennen Sie vielleicht. Doch stimmt er überhaupt? Wir schauen uns…

Mehr lesen