Tischzentrifuge

Mit einer Tischzentrifuge können Labormitarbeiter unterschiedliche Trennverfahren durchführen. Die Geräte finden beispielsweise beim Trennen von verschiedenen Flüssigkeiten oder für den Trennvorgang von Feststoffen und Flüssigkeiten Verwendung. Viele Galvanikbetriebe, Laborbetriebe und Firmen aus den Bereichen Chemie, Medizin, Pharmaproduktion und Biochemie sind heutzutage für viele unterschiedliche Arbeiten auf eine Zentrifuge angewiesen. In dieser Kategorie aus dem Bereich Laborbedarf finden diese Unternehmen eine optimale Tischzentrifuge mit einem hohen Qualitätsstandard. Alle diese Geräte sind für den täglichen Einsatz in einer professionellen Umgebung geeignet.

Mit einer Tischzentrifuge können Labormitarbeiter unterschiedliche Trennverfahren durchführen. Die Geräte finden beispielsweise beim Trennen von verschiedenen Flüssigkeiten oder für den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tischzentrifuge

Mit einer Tischzentrifuge können Labormitarbeiter unterschiedliche Trennverfahren durchführen. Die Geräte finden beispielsweise beim Trennen von verschiedenen Flüssigkeiten oder für den Trennvorgang von Feststoffen und Flüssigkeiten Verwendung. Viele Galvanikbetriebe, Laborbetriebe und Firmen aus den Bereichen Chemie, Medizin, Pharmaproduktion und Biochemie sind heutzutage für viele unterschiedliche Arbeiten auf eine Zentrifuge angewiesen. In dieser Kategorie aus dem Bereich Laborbedarf finden diese Unternehmen eine optimale Tischzentrifuge mit einem hohen Qualitätsstandard. Alle diese Geräte sind für den täglichen Einsatz in einer professionellen Umgebung geeignet.

Wie funktioniert eine Zentrifuge?

Eine Zentrifuge macht sich für die Trennung von verschiedenen Bestandteilen die sogenannte Massenträgheit zunutze. Das Gerät versetzt die mit Flüssigkeit befüllte Behälter in eine schnelle Rotation. Durch die Massenträgheit setzen sich die festeren Bestandteile der Flüssigkeit mit der Zeit am Boden und an den Wänden der Behältnisse. Die Tischzentrifuge trennt diese Festteilchen somit von den weiteren, flüssigen Bestandteilen. Ein anschauliches Beispiel hierfür ist die Salatschleuder im Haushalt. Die Schleuder presst den nassen Salat durch die Rotation aufgrund der Massenträgheit an den Boden und an die Wände der Salatschleuder. Das Wasser auf den Salatblättern hingegen dringt durch die Öffnungen der Salatschleuder und es findet eine Trennung zwischen Salat und Wasser statt. Eine moderne Tischzentrifuge kann trotz kompakter Baumformen mehrere Flüssigkeitsbehältnisse aufnehmen und mithilfe hoher Drehzahlen für die Trennung der einzelnen Flüssigkeitsbestandteile sorgen.

 


Die Vorteile von einer Tischzentrifuge:

  • problemloses Trennen von Flüssigkeitsbestandteilen durch die Massenträgheit ✓
  • je nach Modell können mehrere Behältnisse im Gerät untergebracht werden ✓
  • kompakte Abmessungen der Geräte sorgen für Platzeinsparungen ✓

 

Die Rotation des Rotors einer Tischzentrifuge erzeugt ein leistungsstarker Elektromotor. Leistungsstarke Motoren bieten trotz der kompakten Abmessung der Zentrifugen eine beachtliche Drehzahl. Die Drehzahl kann der Laborant bei den gängigen Modellen stufenlos regulieren. Hierfür findet er an der Tischzentrifuge ein übersichtliches Bedienelement vor. Die getätigten Einstellungen kann der Laborant jederzeit über ein Display an der Tischzentrifuge kontrollieren.

Zentrifuge kaufen – welches Modell ist geeignet?

Die Frage nach dem optimalen Modell lässt sich nicht pauschal beantworten. In erster Linie unterscheiden sich die Tischzentrifugen in der Größe. Je größer eine Tischzentrifuge ist, desto mehr Behältnisse kann sie für die zeitgleiche Bearbeitung aufnehmen. Des Weiteren unterscheiden sich die einzelnen Modelle heutzutage bezüglich der Maximalleistung des Rotorantriebs. Ein Unternehmen muss daher vor dem Kauf einer Tischzentrifuge ermitteln, wie viele Behältnisse die Laboranten zeitgleich in die Zentrifuge platziert müssen und welche maximale Umdrehungsgeschwindigkeit das Gerät bieten soll. Alle gängigen Modelle bieten heutzutage einen komfortablen Timer an. Mit diesem Timer kann der Laborant die maximale Arbeitszeit der Tischzentrifuge einstellen. Selbstverständlich ist jederzeit ein Dauerbetrieb der Geräte ohne Timer möglich. Die renommierten Hersteller für hochwertige Laborausstattung achten bei einer Tischzentrifuge, wie auch bei einem Magnetrührer oder bei einer Micropipette, auf einen hohen Sicherheitsstandard. Hierfür bieten moderne Kleinzetrifugen einen besonders hohen Schutz vor Kontamination in Form einer Kunststoffabdeckung an.

Die Motoren einer jeden zeitgemäßen Tischzentrifuge arbeiten trotz der beachtlichen Maximalleistung ungemein geräuscharm. Hierdurch stören die Geräte selbst bei Dauerbetrieb keine Mitarbeiter im Labor. Durch die kompakten Abmessungen einer Tischzentrifuge sind diese Geräte optimale für Labore oder Produktionsstätten mit Platzmangel geeignet. Die Angestellten können die jeweilige Tischzentrifuge bei nichtnutzung problemlos in einem Schrank verstauen und jederzeit bei Bedarf wieder aufbauen. Eine hochwertige Laborzentrifuge ist heute für viele Bereiche ein unverzichtbares Gerät.

  • Kontakt
  • Bezahlung
  • eKomi Bewertungen
    Gesamtbewertungen: 2323   5 / 5
    • „Bestellung , Lieferung alles prima geklappt. Sehr schnell. Jederzeit wieder. Mehr gibt es nicht zu sagen einfach TOP“

      vom 26.02.2018 von S. Messinan
    • "Super Service, immer wieder gerne."

      vom 23.02.2018 von A. Berkel
    • "Wiederholt sehr gute Leistungen"

      vom 16.02.2018 von T. Schnitt
  • Kontakt
    Haben Sie Fragen?
  • Newsletter