Autor: Rafał Predko

Welchen Schweißhelm sollten Sie erwerben?

Arbeitssicherheit während Schweißarbeiten spielt eine äußerst wichtige Rolle. In dieser Hinsicht bietet ein Schweißhelm einen wirksamen Schutz. Damit es jedoch seine Funktion erfüllen kann, muss es ordnungsgemäß an die Bedürfnisse des Schweißers angepasst werden. Daher lohnt es sich, alle Abmessungen und Produktparameter solcher Schutzausrüstung zu analysieren. Darüber werden wir in folgendem Ratgeber genauer sprechen.

Wofür eignen sich Schweißhelme?

Die mit den Schweißarbeiten verbundenen Risiken ergeben sich hauptsächlich aus der Wärmebehandlung von Metall unter Verwendung eines Schweißlichtbogens. Das Abplatzen glühender Teile des geschweißten Materials kann das Gesicht leicht verletzen und sogar zur Erblindung führen, wenn sie in die Augen fallen. Man wird außerdem Ultraviolett- und Röntgenstrahlungen ausgesetzt, was für die Augen eine große Gefahr darstellt.

Verwendet man professionelle Schweißhelme, können all diese Gefahren vermieden werden. Dank dessen können wir uns effektiv um unsere eigene Gesundheit kümmern und uns vor schädlichen Faktoren schützen. Es ist erwähnenswert, dass ein gut gewählter Schweißhelm auch den Arbeitskomfort beeinträchtigt. Dies erleichtert die Wahl einer bequemen Arbeitsposition während des Schweißens, was von großer Bedeutung für diejenigen ist, die an Rückenschmerzen leiden.

Kurz gesagt, Schweißmasken sind die grundlegendste Schutzausrüstung für diejenigen, die täglich schweißen müssen. Dies darf unter keinen Umständen vergessen werden.

ES PASST NICHT ALLES
AUF DEN SCHLITTEN
DES WEIHNACHTSMANNES

Jetzt läuft der GRÖTE Ausverkauf
des Jahres!

Ho Ho Ho

Welche Arten von Schweißhelmen gibt es?

Bei der Schweißindustrie sind zwei Grundtypen von Helmen bekannt. Die erste Art wird mit getöntem Glas ausgestattet. Ein solcher Schweißhelm muss vor Arbeitsbeginn auf den Kopf gelegt werden. Vor dem Anzünden des Lichtbogens muss das Visier das ganze Gesicht abdecken. Nach Ende der Arbeiten kann die Maske abgenommen werden.

Um die Qualität der Schweißnaht zu überprüfen und den Arbeitsfortschritt zu kontrollieren, müssen Sie Ihr Gesicht freilegen, was bei weitem der größte Nachteil solcher Helme darstellt. Das ständige Abdecken und Enthüllen der Augen ist nicht nur für den Schweißer unpraktisch, sondern wirkt sich auch negativ auf die Effizienz der Schweißarbeiten aus. Der Vorteil solcher Schutzausrüstung ist der niedrige Preis.

Der zweite Typ sind Automatik-Schweißhelme. Solche Schutzausrüstung verfügt über einen speziellen Filter, mit dem sich das Glas automatisch verdunkelt, sobald der Schweißvorgang beginnt. Dank dieser technologisch fortschrittlichen Lösung können Helme mit automatischer Verdunkelung kontinuierlich vor Strahlung schützen. Die Verdunkelung erfolgt in Sekundenbruchteilen. Außerdem hat man die Möglichkeit, den Verdunkelungsgrad einzustellen.

Dies ist dank der Verwendung der Flüssigkristalltechnologie möglich. Der große Vorteil besteht darin, dass der Helm nicht ständig auf- und abgenommen werden muss, um die Qualität der Schweißnaht überprüfen zu können. Einige Fachleute schätzen auch die Tatsache, dass sie jederzeit beide Hände frei haben, was sich erheblich auf die Effizienz der Arbeit auswirkt. Automatik-Schweißhelme sind viel teurer als die passiven Versionen, bieten jedoch zusätzliche Funktionen in Form von LCD-Anzeigen und Lichtbogendetektoren.

Wie wählt man einen Schweißhelm?

Sind Sie auf der Suche nach einem richtigen Schweißhelm, sollten Sie auf die grundlegendsten Parameter achten. Bestimmte Modelle können unterschiedliche Produktmerkmale aufweisen. Dies kann wiederum sowie positive als auch negative Einflüsse auf den Wert des benötigten Schweißstroms haben. Je größer und präziser der Einstellbereich, desto vielfältiger der Strombereich, der dafür verwendet werden kann. Dies führt zu einem hohen Schutzniveau, sowohl hinsichtlich der Schweißintensität als auch der gewählten Methode.

Der Parameter, der für die Verdunkelung bei Automatik-Schweißhelmen verantwortlich ist, kann (je nach Modell) zwischen 6 und 13 DIN liegen. Der höchste Parameter bietet einen wirksamen Schutz, selbst wenn mit einem Strom über 350 A geschweißt wird. Es ist jedoch erwähnenswert, dass es für Schweißer mit schlechterem Sehvermögen empfohlen wird, einen niedrigeren Verdunkelungsgrad zu wählen. Natürlich sollte die Wahl einer Maske auch von der Art der Schweißarbeit abhängen. Schweißt man sporadisch, z.B. bei gelegentlichen Hausarbeiten, macht es keinen Sinn, Geld in teure Geräte zu investieren. Solche Geräte sollten den Fachleuten überlassen werden.

Was ist beim Kauf eines Schweißhelms zu beachten?

Wir sollten auch nicht vergessen, dass die Auswahl der geeigneten Schweißmaske auch von der Schweißmethode abhängen sollte. Schweißt man unter Verwendung von MIG/MAG-Methoden, muss man sich lediglich mit einem Helm mit automatischer Verdunkelung, zwei Sensoren und einem einstellbaren Farbton ausstatten. Schweißt man unter Verwendung der WIG-Methode, wird es empfohlen, einen Schweißhelm mit vier Sensoren mit der Klasse 1/1/1/2 zu wählen.

Was beeinflusst den Preis eines Schweißhelms?

Wie bereits erwähnt wurde, können Schweißhelme im Preis abweichen. Dies hängt in erster Linie von der Art des Schweißhelms ab. Automatik-Masken mit Verdunkelungsfunktion können auch zu unterschiedlichen Preisen erworben werden. Dies hängt sowohl von den Parametern als auch von den Funktionen ab, die ein bestimmtes Modell bietet. Zusätzlich zu dem zuvor beschriebenen Verdunkelungsgrad spielt auch die optische Klasse eine wichtige Rolle.

Es gibt sogar spezielle EN 379-Normen, mit denen die die optischen Klassen für Schweißhelme eingestuft werden. Dies umfasst vier Kategorien: Sichtgenauigkeit, Lichtstreuung, Unterschiede in der Lichtdurchlässigkeit sowie die Abhängigkeit des Winkels von der Lichtdurchlässigkeit.

Zusätzlich können automatisch abdunkelnde Masken zwei bis vier eingebaute Lichtbogensensoren haben. Diese Sensoren sind von großer Bedeutung. Die Sensoren bestimmen die Genauigkeit, mit der der Lichtbogen hergestellt wird. Wenn der Lichtbogen angezündet wird, senden die Sensoren ein Signal, das die Verdunkelung auslöst. Einfach ausgedrückt, je mehr Lichtbogensensoren, desto schneller und präziser kann die Verdunkelung stattfinden.

STAMOS SCHWEIẞGERÄTE
FÜR ANFÄNGER UND PROFIS

Wir haben auch die zusätzlichen Funktionen erwähnt, mit denen ein automatischer Schweißhelm ausgestattet werden kann. Da sie sich auch auf den Preis der Maske auswirken, lohnt es sich, sie kurz zu besprechen. Die erste erwähnenswerte Funktion ist die Schleiffunktion (GRIND). Dank einer solchen Funktion ist es möglich, den hellen Modus einzustellen und so die automatische Verdunkelung zu verhindern. Mit Hilfe von einer Maske mit solchen Funktionen können Schleifprozesse sicher durchgeführt werden.

Die zweite Funktion heißt DELAY TIME (Verzögerungszeit). Mit Hilfe einer solchen Funktion kann man den Helm und sogar den ADF-Filter zeitlich programmieren und bestimmen, wann der Filter vom dunklen in den hellen Zustand wechselt. Dank dessen kann die negative Wirkung des grellen Lichtes vermieden werden.

Die Fähigkeit, den Erfassungswinkel zu verringern, stellt ein weiteres nützliches Merkmal von Automatik-Schweißhelmen. Dadurch ist es möglich, eine Situation zu vermeiden, in der der Schweißlichtbogen von dem nahegelegten Schweißplatz dazu führt, dass der Filter versehentlich abgedunkelt wird.

Die TRUE COLOR Technologie ermöglicht eine detailtreue Farbwiedergabe des Schweißbades. Dadurch hat man die Möglichkeit, den Arbeitsvorgang unter voller Kontrolle zu halten.

Das Sichtfeld stellt einen wichtigen Parameter dar, der sich auf den Preis der Schweißmaske mit automatischer Verdunkelung auswirkt. Je größer das Visier, desto praktischer ist der Schweißhelm. Die Masken für den professionellen Gebrauch sind normalerweise 65 mm hoch und 100 mm breit, während die Breite und Höhe der billigeren Amateurversionen 50 mm bzw. 100 mm betragen.

Welchen Schweißhelm sollen Sie erwerben – Zusammenfassung

Ein Schweißhelm stellt eine unverzichtbare Schutzausrüstung dar. Während der Schweißarbeiten wird man nicht nur den schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen ausgesetzt, sondern auch Gesichtsverletzungen und Verbrennungen, die durch auf hohe Temperaturen erhitzte Metallstücke verursacht werden. Jeder Schweißhelm sollte jedoch richtig ausgewählt werden, um den Anforderungen des Schweißers zu entsprechen. Preisbestimmende und nützliche Funktionen werden es Ihnen sicherlich ermöglichen, das perfekte Modell für Sie auszuwählen.